Franz Grillparzer (1791–1872), Studien zu Philosophie und Religion: Unsterblichkeit der Seele. Der Gott der Deutschen. Der Weg des Christentums.

Unsterblichkeit der Seele Wenn der Mensch unsterblich ist, so ist es auch das Tier. Wenn die Materie sich erinnern kann, so kann sie auch denken. Mir ist oft, wenn ich etwas sehe, was ich sonst bestimmt nie gesehen, als ob ich es vor äußerst langer Zeit schon einmal gesehen hätte; so auch, wenn ich etwas … Franz Grillparzer (1791–1872), Studien zu Philosophie und Religion: Unsterblichkeit der Seele. Der Gott der Deutschen. Der Weg des Christentums. weiterlesen

Was ist Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant (1724–1804)

Von Hans Joachim Störig DIE TRANSZENDENTALE DIALEKTIK Versuchen wir (...) eine Antwort auf die dritte der Grundfragen zu gewinnen: Wie ist Metaphysik (als Wissenschaft vom Übersinnlichen) möglich? - so wird die Antwort negativ, ja vernichtend ausfallen. Der Bereich der Wissenschaft, als geordneter Erkenntnis von Notwendigkeit und Allgemeinheit, reicht genauso weit wie der Bereich möglicher Erfahrung. … Was ist Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant (1724–1804) weiterlesen

Fährnis und Wacherhalten Deutschen Glaubens. Von Mathilde Ludendorff (1877 – 1966)

Wie fest dünkt uns das eingeborene Gotterleben in den Völkern gesichert, und wie grausam möchte seine Ungleichheit in den Rassen dem flüchtigen Denker dünken! War nicht alles, was wir als Wesensart Deutschen Gottglaubens und Deutschen Gutseins nannten, so hellicht, so gottinnig, daß uns diese Rasse vor anderen "bevorzugt" erscheinen möchte? Sie scheint uns freilich bevorzugt, … Fährnis und Wacherhalten Deutschen Glaubens. Von Mathilde Ludendorff (1877 – 1966) weiterlesen