Philosophische Fragen (13): Ist der Mensch das Geschöpf Gottes?

G.: Schon immer haben Menschen über sich selbst nachgedacht. Dennoch ist die philosophische Disziplin, die sich ausdrücklich mit dem Wesen des Menschen befasst: die philosophische Anthropologie, sehr jung. Sie bildete sich in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts heraus. Als bedeutende Vertreter dieser Richtung in Deutschland gelten Max Scheler, Helmuth Plessner und Arnold Gehlen. In … Philosophische Fragen (13): Ist der Mensch das Geschöpf Gottes? weiterlesen

Philosophische Fragen (7): Was war am Anfang?

G.: * Anlass zu der Frage: Die in einem Kommentar geäußerte These, dass am Anfang Schwingungen waren * Zum Einstieg in die Behandlung der These: Zitat aus Goethes "Faust" --- Geschrieben steht: „Im Anfang war das Wort!” Hier stock ich schon! Wer hilft mir weiter fort? Ich kann das Wort so hoch unmöglich schätzen, Ich … Philosophische Fragen (7): Was war am Anfang? weiterlesen

Philosophische Fragen (2): Die transzendentale Dialektik. Was ist die Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant

G.: Von Hans Joachim Störig DIE TRANSZENDENTALE DIALEKTIK Versuchen wir (…) eine Antwort auf die dritte der Grundfragen zu gewinnen: Wie ist Metaphysik (als Wissenschaft vom Übersinnlichen) möglich? – so wird die Antwort negativ, ja vernichtend ausfallen. Der Bereich der Wissenschaft, als geordneter Erkenntnis von Notwendigkeit und Allgemeinheit, reicht genauso weit wie der Bereich möglicher … Philosophische Fragen (2): Die transzendentale Dialektik. Was ist die Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant weiterlesen

Franz Grillparzer (1791–1872), Studien zu Philosophie und Religion: Unsterblichkeit der Seele. Der Gott der Deutschen. Der Weg des Christentums.

Unsterblichkeit der Seele Wenn der Mensch unsterblich ist, so ist es auch das Tier. Wenn die Materie sich erinnern kann, so kann sie auch denken. Mir ist oft, wenn ich etwas sehe, was ich sonst bestimmt nie gesehen, als ob ich es vor äußerst langer Zeit schon einmal gesehen hätte; so auch, wenn ich etwas … Franz Grillparzer (1791–1872), Studien zu Philosophie und Religion: Unsterblichkeit der Seele. Der Gott der Deutschen. Der Weg des Christentums. weiterlesen

Meister Eckehart (um 1260 – um 1327) über Gott

Gott ist namenlos; denn von ihm kann niemand etwas aussagen oder erkennen. In diesem Sinne sagt ein heidnischer Meister: Was wir von der ersten Ursache erkennen oder aussagen, das sind wir viel mehr selber, als daß es die erste Ursache wäre; denn die ist über alles Aussagen und Erkennen. Sage ich also: "Gott ist gut", … Meister Eckehart (um 1260 – um 1327) über Gott weiterlesen

Was ist Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant (1724–1804)

Von Hans Joachim Störig DIE TRANSZENDENTALE DIALEKTIK Versuchen wir (...) eine Antwort auf die dritte der Grundfragen zu gewinnen: Wie ist Metaphysik (als Wissenschaft vom Übersinnlichen) möglich? - so wird die Antwort negativ, ja vernichtend ausfallen. Der Bereich der Wissenschaft, als geordneter Erkenntnis von Notwendigkeit und Allgemeinheit, reicht genauso weit wie der Bereich möglicher Erfahrung. … Was ist Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant (1724–1804) weiterlesen

Kommentare zu Ingo Badings Video „Geht es bei Gotterleben mit rechten Dingen zu?“

(...) mir scheint hier der Begriff des Übernatürlichen erklärungsbedürftig. Wenn man die Totalität des Seins mit der Natur identifiziert, dann ist offensichtlich kein Raum für Übernatur. Jegliches religiöse Erleben ist dann natürlich, ob naturwissenschaftlich erklärbar oder nicht (wobei inneres, seelisches, geistiges Erleben herkömmlich nicht in den Gegenstandsbereich der Naturwissenschaft, sondern der Psychologie u.a. fällt.) Bezeichnet … Kommentare zu Ingo Badings Video „Geht es bei Gotterleben mit rechten Dingen zu?“ weiterlesen

Das Tausendjährige Jahwereich. Von Mathilde Ludendorff

  Froh sei die Heimkehr zu dem Deutschen Glauben, Wer zögert oder wehwund rückwärts schaut, Darf noch nicht heim zu ihm! Noch ist der Markstein, da er steht und zaudert, Der heimatnächste, den die Seele wählt. Frei lass' er andre zieh'n! M a t h i l d e   L u d e n d … Das Tausendjährige Jahwereich. Von Mathilde Ludendorff weiterlesen

Horst Mahler: Strafanzeige vom 24.11.2017 (Video 3:06 u. Texte)

https://www.youtube.com/watch?v=3Z529D_slYA Link zum Text der Strafanzeige vom 24.11.2017 (5 Seiten, herunterladbare pdf-Datei) https://drive.google.com/file/d/1MgmXvSwY9RJsBH9nhRhpXtuFFnLJLEuF/view Weitere Verweise: Weblog "Wir sind Horst" https://wir-sind-horst.com/ Strafanzeige vom 7. April 2017 https://drive.google.com/file/d/0BwLY_FAAvLvLaG9nS3FoNG5yRFU/view Eilige Mitteilung vom 6. April 2017 https://drive.google.com/file/d/0BwLY_FAAvLvLaG9nS3FoNG5yRFU/view Beschwerde vom 21. August 2017 https://drive.google.com/file/d/0BwLY_FAAvLvLSjBEMG9yeVUzdVU/view Das Ende der Wanderschaft. Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit https://wir-sind-horst.com/2017/06/27/ende-der-wanderschaft/ Gilad Atzmon: Horst Mahler … Horst Mahler: Strafanzeige vom 24.11.2017 (Video 3:06 u. Texte) weiterlesen