Die geheime Triebkraft hinter der kommunistischen Weltrevolution und der Verschwörung gegen die Kirche

Die Weltrevolution, von der wir heute überrollt werden, hat eine lange Vorgeschichte. Was wir erleben, ist ihre Zuspitzung hin zur letzten Entscheidung, sozusagen ihre Coronierung, das heißt Krönung.

Nebenbei: Die Krone (lateinisch corona, hebräisch kether) ist die erste und oberste Numeration (sephira) im kabbalistischen Lebensbaum, der aus 10 Numerationen (sephirot) besteht. Ob das etwas zu bedeuten hat? Ich weiß es nicht, denn ich bin kein Kabbalist, doch ich habe den Verdacht.

Damit sind wir bei der im Titel erwähnten geheimen Triebkraft. Man kann auch sagen: Hintergrundmacht. Um sie geht es in dem Buch „Die Verschwörung gegen die Kirche“ von Maurice Pinay, auf das hier empfehlend hingewiesen werden soll. Obwohl es schon 1962 herauskam, zuerst in italienischer Sprache, worauf bald Übersetzungen in andere Sprachen folgten, ist es noch immer aktuell, eben weil es die gleiche Revolution ist, vor der die anonymen Verfasser damals warnten und in deren entscheidende Endphase wir gerade eintreten.

Worum geht es? Zitat aus einer Buchbeschreibung:

Verschwörung gegen die Kirche

Unter dem aufrüttelnden Titel ‚Die jüdisch-freimaurerische Gefahr‘ veröffentlichte der katholische Priester Msgr. Ernest Jouin zu Beginn der 1920er Jahre ein mehrbändiges Werk über die unablässige Wühlarbeit der Logen und ihrer talmudistischen Hintergrundmacht gegen die römisch-katholische Kirche und die katholischen Völker. Der tapfere Monsignore genoß die ausdrückliche Wertschätzung des Papstes, der ihn zur Fortführung seines Kampfes gegen die Synagoge Satans ermutigte.

Doch die jüdisch-freimaurerische Unterwanderung des hohen Klerus machte unablässig weitere Fortschritte. Wegen dieser alarmierenden Entwicklung unternahm eine kleine Gruppe entschieden glaubenstreuer Bischöfe und Priester im Herbst 1962 einen – wie wir heute wissen, letzten – Versuch, die annähernd 2400 zur ersten Sitzungsperiode im Vatikan versammelten Konzilsväter über die inzwischen extrem bedrohlich gewordene ‚jüdisch-freimaurerische Gefahr‘ umfassend in Kenntnis zu setzten und eindringlich vor ihr zu warnen.

Unter dem Pseudonym ‚Maurice Pinay‘ veröffentlichten sie ein dickes, reich und sorgfältig dokumentiertes Buch mit dem Titel ‚Verschwörung gegen die Kirche‘. In italienischer Sprache gedruckt, wurde es an sämtliche Konzilsväter verteilt. Überdies erschien es in rascher Folge in englischer, spanischer, portugiesischer und nicht zuletzt in deutscher Übersetzung. Seine Verbreitung unter den bereits machtvoll vom jüdisch-freimaurerischen Zeitgeist erfaßten, bequem und lau gewordenen Priestern und Gläubigen vieler Länder wurde jedoch – menschlich gesprochen – zum Fehlschlag. Der endzeitliche Große Abfall vom Glauben mit seiner gleichzeitigen Hinwendung zum kommenden jüdischen Pseudomessias, dem Antichristen, war nicht mehr aufzuhalten.

‚Pinays‘ Buch verschwand völlig in der Versenkung und fiel der Vergessenheit anheim: es tauchten selbst im Antiquariatsbuchhandel keine Exemplare mehr auf! Die vollständige, absolut wortgetreue Neuauflage der deutschen Ausgabe dieses genuin katholischen Werkes ist insofern eine echte Pioniertat.

Im Rückblick liest sich ‚Pinays‘ Buch wie eine zermalmende Anklageschrift gegen das II. Vatikanum. Obwohl noch vor Konzilsbeginn verfaßt, läßt das Werk diese völlig mißratene Kirchenversammlung im Nachhinein exakt als das erscheinen, was sie auch war: die jüdisch-freimaurerisch inspirierte und gelenkte Gründungsversammlung einer neuen häretischen Großsekte apokalyptischer Prägung namens ‚Konzilskirche‘.

Quelle: https://www.facultas.at/item/32007191

Aus dem Vorwort zum Buch:

Die heutige Revolution in der katholischen Kirche ist der Ausgangspunkt einer allumfassenden Revolution, die in der ganzen Welt ausgetragen wird von denen, die in der katholischen Kirche ein Hindernis und eine Gefahr sehen für ihre sogenannte progressive Ideologie und eben deshalb versuchen, gerade die Kirche in den Dienst der von ihnen erstrebten Weltrevolution zu stellen. Das Buch “Verschwörung gegen die Kirche” wurde in Rom vor Beginn der gegenwärtigen Krise der katholischen Kirche im ]ahre 1961 und Anfang 1962 von katholischen Geistlichen verschiedenen Ranges und diverser Nationalität geschrieben. Alle waren Kenner der Verschwörung, die im Geheimen gegen die Kirche Roms und gegen die freie Welt im Allgemeinen geplant war, und zauderten daher nicht, vor den in der ersten Sitzung des Zweiten Vatikanischen Konzils versammelten Bischöfen und sonstigen Prälaten ihre Anklage zu erheben. Den versammelten Würdenträgern wurde bei Beginn des Konzils ein Exemplar der ersten italienischen Ausgabe des Buches in den Monaten Oktober und November des Jahres 1962 ausgehändigt. In diesem Buch wurde in einer Form, die sich nachher als prophetisch erwies, der ganze Prozess der revolutionären Reformen angekündigt, der die gegenwärtige Krisis auslösen sollte.

 

Klicke, um auf Maurice_Pinay_Verschwoerung_gegen_die_Kirche_1969_pdf_mit_text.pdf zuzugreifen

Das Buch in verschiedenen Formaten:

https://archive.org/details/MauricePinayVerschwoerungGegenDieKirche1969/mode/2up

Das Buch zum Herunterladen als PDF-Datei:

Von archive.org:

https://archive.org/download/MauricePinayVerschwoerungGegenDieKirche1969/Maurice_Pinay_Verschwoerung_gegen_die_Kirche_1969_pdf_mit_text.pdf

Von estomiles.wordpress.com:

https://estomiles.files.wordpress.com/2021/01/maurice_pinay_verschwoerung_gegen_die_kirche_1969.pdf

Auf archive.org ist das Buch auch auf Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch und Rumänisch zu finden. Die hier verlinkte deutsche Ausgabe von 1969 (809 Seiten) ist eine vollständige Ausgabe.

Der Nutzer „Sternbald“ hat einen Auszug von 40 Seiten ins Netz gestellt:

TE0011 UDSSR Verschwörung Gegen Die Kirche [Der jüdische Charakter der Sowjetunion] | PDF

***

Weitere Veröffentlichungen zum Thema sind in der Kategorie „Weltverschwörung“ des Artikels „CHRISTENTUM“ auf dieser Netzseite aufgelistet:

Weltverschwörung

***

Kurzlink: https://wp.me/p2UUpY-6TF