Die Neue Offenbarung des Herrn Jesus Christus – Download Links

Die Neue Offenbarung des Herrn Jesus Christus • Englisch: The New Revelation of The Lord Jesus Christ 850 pages, Second Printing, Edition 2019; Copyrights © belong to The Lord Jesus Christ because they are His/ Her Word transmitted through Peter D. Francuch, Ph.D. • Russisch: «Новое Откровение Господа Иисуса Христа» - формат PDF. Предназначен для … Die Neue Offenbarung des Herrn Jesus Christus – Download Links weiterlesen

Horst Mahler: Nachwort 2018 zu seinem Werk „Das Ende der Wanderschaft: Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“ (Video 1:38:12)

"2018 erschien die Neuauflage zu dem Buch 'Das Ende der Wanderschaft - Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit'. Horst Mahler selbst, hat das Nachwort zu dieser Neuauflage geschrieben. Es gibt interessante Einblicke in sein Leben. Das Buch können Sie über den Verlag 'Der Schelm' beziehen. https://derschelm.com/gambio/product_info.php?info=p236_mahler--horst--das-ende-der-wanderschaft.html " Das Video schauen: → https://vk.com/video265015905_456239486https://www.bitchute.com/video/hxqZEXM3l3Um/Horst Mahler: Nachwort 2018 zu seinem Werk „Das Ende der Wanderschaft: Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“ (Video 1:38:12) weiterlesen

Franz Grillparzer (1791–1872), Studien zu Philosophie und Religion: Unsterblichkeit der Seele. Der Gott der Deutschen. Der Weg des Christentums.

Unsterblichkeit der Seele Wenn der Mensch unsterblich ist, so ist es auch das Tier. Wenn die Materie sich erinnern kann, so kann sie auch denken. Mir ist oft, wenn ich etwas sehe, was ich sonst bestimmt nie gesehen, als ob ich es vor äußerst langer Zeit schon einmal gesehen hätte; so auch, wenn ich etwas … Franz Grillparzer (1791–1872), Studien zu Philosophie und Religion: Unsterblichkeit der Seele. Der Gott der Deutschen. Der Weg des Christentums. weiterlesen

Meister Eckehart (um 1260 – um 1327) über Gott

Gott ist namenlos; denn von ihm kann niemand etwas aussagen oder erkennen. In diesem Sinne sagt ein heidnischer Meister: Was wir von der ersten Ursache erkennen oder aussagen, das sind wir viel mehr selber, als daß es die erste Ursache wäre; denn die ist über alles Aussagen und Erkennen. Sage ich also: "Gott ist gut", … Meister Eckehart (um 1260 – um 1327) über Gott weiterlesen

Was ist Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant (1724–1804)

Von Hans Joachim Störig DIE TRANSZENDENTALE DIALEKTIK Versuchen wir (...) eine Antwort auf die dritte der Grundfragen zu gewinnen: Wie ist Metaphysik (als Wissenschaft vom Übersinnlichen) möglich? - so wird die Antwort negativ, ja vernichtend ausfallen. Der Bereich der Wissenschaft, als geordneter Erkenntnis von Notwendigkeit und Allgemeinheit, reicht genauso weit wie der Bereich möglicher Erfahrung. … Was ist Seele? Was ist die Welt? Was ist Gott? Nach Immanuel Kant (1724–1804) weiterlesen

Judentum und Deutschtum – die streitenden Reiche. Brief Horst Mahlers vom 11. Februar 2019 aus dem Gefängnis

Horst Mahler Anton-Saefkow-Allee 22 14772 Brandenburg am 11. Februar 2019 Lieber Herr Michel, ich komme erst langsam wieder dazu, Briefe zu schreiben. Ihr Brief vom 11.11.2018 hat mich tief berührt. Es gibt doch noch Dichter in unserem Land. Ihr Satz: "Dabei bin ich zur Einsicht gelangt, dass das in Jesus Christus aufscheinende Gotterlebnis, die von … Judentum und Deutschtum – die streitenden Reiche. Brief Horst Mahlers vom 11. Februar 2019 aus dem Gefängnis weiterlesen

Buchempfehlung: „Gedanken hinter Stacheldraht“ von Reichsarbeitsführer Generalmajor Konstantin Hierl (1875–1955)

Von Kameraden habe ich das Buch "Gedanken hinter Stacheldraht" von Konstantin Hierl bekommen. Ursprünglich erschien es 1953 in Heidelberg. Im Januar 2019 ist eine preisgünstige Neuauflage herausgekommen. Ich möchte dieses schmale Bändchen (150 Seiten) empfehlen. Es ist eine Schatzkammer von Gedanken aus deutschem Geist und reicher Lebenserfahrung. Grundlegende Themen des persönlichen und Volkslebens werden behandelt. … Buchempfehlung: „Gedanken hinter Stacheldraht“ von Reichsarbeitsführer Generalmajor Konstantin Hierl (1875–1955) weiterlesen

Johann Gottlieb Fichte (1762–1814): Gedankenfreiheit

Johannes Gottlieb Fichte (1762–1814) GEDANKENFREIHEIT Alles, alles gebt hin, nur nicht die Denkfreiheit. Immer gebt eure Söhne in eine wilde Schlacht, um sich mit Menschen zu würgen, die sie nie beleidigten, oder von Seuchen entweder aufgezehrt zu werden, oder sie in eure friedlichen Wohnungen als eine Beute mit zurückzubringen; immer entreißt euer letztes Stückchen Brot … Johann Gottlieb Fichte (1762–1814): Gedankenfreiheit weiterlesen

Gottglaube und Gutsein. Von Mathilde Ludendorff

Der Deutsche fühlt sich gottdurchdrungen, und so will er auch selbst seinen Gott bekennen durch die Tat. Undeutsch ist es seit je, Deutschen Glauben in Worte zu fassen. Undeutscher noch ist es, eine Wortfassung als gegebene, unantastbare Form durch die Jahrhunderte zu tragen. Zum Kerker wird sie der Deutschen Seele, in der der Gott erst … Gottglaube und Gutsein. Von Mathilde Ludendorff weiterlesen

Der Sinn der Unheilszeit. Von Mathilde Ludendorff

Das grausame Zeichen der Jahweherrschaft ist überall und immer der bis zum Mordwillen gegen Andersgläubige fanatisierte Haß. Dieser grausame Mordwille aber muß überall da, wo er nicht blutrünstig jeden Andersgläubigen vernichten kann, eine Flagge mit Inschrift vorantragen, die seine wahren Ziele verbirgt, seinem Jehovah einen Mantel umlegen, der seine Grausamkeit verhüllt. Dieser Mantel, unter dem … Der Sinn der Unheilszeit. Von Mathilde Ludendorff weiterlesen