Gerard Menuhin: Wahrheit sagen, Teufel jagen (Artikel, Buch und Hörbuch)

Wahrheit-sagen_Gerard-Menuhin

Das Buch als PDF zum Lesen und Herunterladen (359 Seiten):

menuhin-gerard_wahrheit-sagen-teufel-jagen

Kurzform des Buchs (PDF – 50 Seiten):

menuhin-gerard-wahrheit-sagen-kurzform

Das Buch im Buchhandel:

Das Hörbuch zum Anhören und Herunterladen:

https://archive.org/details/WahrheitSagenTeufelJagen_201811/01-06-wahrheit-sagen-teufel-jagen.mp3

 

***

Metapedia-Artikel über den Autor Gerard Menuhin (Original: hier):

Menuhin, Gerard

(Weitergeleitet von Gerard Menuhin)

Gerard Menuhin

Gerard Menuhin (Lebensrune.png 23. Juli 1948 in Schottland) ist ein jüdischer Publizist und Filmproduzent mit britischerVS-amerikanischer und Schweizer Staatsangehörigkeit.[1]

Leben

Gerard Menuhin

Yehudi Menuhin mit seiner Ehefrau Diana und dem zwei Jahre alten Sohn Gerard

Gerard Menuhin ist der Sohn des Violinisten Yehudi Menuhin und der Tänzerin Diana Rosamund Gould. Sein Vater erhielt 1999 postum den Coudenhove-Kalergi-Europapreis. Nach dem Besuch des Eton College und dem Abschluß seines Studiums an der Stanford University war er in Neu YorkLondon und Paris in der Filmindustrie tätig, unter anderem als Filmproduzent bei United Artists. Er war Vorstandsvorsitzender der Yehudi-Menuhin-Stiftung Deutschland und Vertreter der Familie Menuhin im Verwaltungsrat des Menuhin-Festivals Gstaad.

Publizistische Tätigkeit

Englische Originalausgabe

Deutsche Ausgabe

Gerard Menuhin II.jpg

Menuhin schreibt regelmäßig für die deutsche „National-Zeitung“. Wegen dieser publizistischen Tätigkeit wurde er am 12. November 2005 von der Yehudi-Menuhin-Stiftung Deutschland seines Amtes als Vorsitzender enthoben. Man mißbilligte „die Nennung unserer Stiftung und ihres Wirkens in einem Medienorgan, das […] dem ‚rechtsextremistischen Umfeld‘ zuzurechnen ist.“ Aufmerksam geworden durch Presseberichte, unter anderem bei Spiegel Online, hatte die Stiftung erfahren, daß Menuhin der National-Zeitung Interviews gegeben hatte, dort als Autor einer Kolumne des Titels „Menuhin und wie er die Welt sieht“ fungiert und sich auch in der NPD-Zeitung „Deutsche Stimme“ geäußert hatte.

Angesichts dessen, daß er Jude ist und des humanistischen Engagements seines Vaters, war das öffentliche Echo zum erzwungenen Rücktritt Gerard Menuhins beträchtlich. Wegen der Androhung der Credit Suisse, als wichtige Sponsorin der Stiftung die Unterstützung einzustellen, trat Menuhin im Juni 2007 auch als Präsident der Schweizer Menuhin-Stiftung Grenchen, mit Rücksicht auf den Fortbestand der Institution, zurück. Gerard Menuhin teilte mit, sein Bruder Jeremy habe zugesagt, den Posten zu übernehmen.

Wahrheit sagen, Teufel jagen

Im November 2015 veröffentlichte Gerard Menuhin sein Buch mit dem Titel Tell the Truth and Shame the Devil, zu deutsch Wahrheit sagen, Teufel jagen. Das Buch, welches sich mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts befaßt und sich kritisch mit der etablierten Geschichtsschreibung sowie dem Holocaust-Mem auseinandersetzt, ist im Ausland in englischer Ausgabe erschienen. Der Herausgeber der deutschen Fassung vom 28. Mai 2016 ist Thom Ram (siehe unten im Kapitel „Verweise“). Die Widmung lautet:

„Für Deutschland. Für Deutsche, die es noch sein wollen. Für die Menschheit.“[2]

Aufgrund einer im Besatzungskonstrukt namens BRD herrschenden erheblichen Einschränkung der Meinungsfreiheit – im Extremfall mit Ahndung sogenannter Volksverhetzung – wird die Verfügbarkeit der deutschen Ausgabe des Buches sehr erschwert.

Zitate

Werke

  • Elmer, Hutchinson, 1986, ISBN 978-0091599003
  • A Festschrift for Manfred Clynes: In Honor of Dr. Manfred Clynes’s 70th Birthday, Mmb Music, 1999, ISBN 978-1581060096
  • Die AntwortFZ-Verlag, München 2007, ISBN 978-3-924309-81-7
  • Tell the Truth and Shame the Devil, The Barnes Review, 2015, ISBN 978-1937787295 [457 S.]; deutsche Fassung: siehe unten im Kapitel „Verweise“
Vortrag

Literatur

  • Antisemitismus als politische Waffe? Dichtung und Wahrheit über Gerard Menuhins Vortrag in Marburg (PDF-Datei)

Filmbeiträge

Über Deutsche Neurosen – Gerard Menuhin im Gespräch mit Michael Vogt

Gerard Menuhin im Gespräch mit Henry Hafenmayer

Verweise

Fußnoten

  1. Hochspringen „Muslim-Markt“: Interview mit Gerard Menuhin
  2. Hochspringen Original: „For Germany. For Germans who still want to be German. For Humanity.“ „Humanity“ kann aber auch mit „Humanität“ übersetzt werden.
  3. Hochspringen Der Sohn des Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin erzeugt ein Jahrhundert-Beben der größten Lüge der MenschheitsgeschichteNational Journal, 12. Dezember 2015

***

https://wp.me/p2UUpY-4e2

Europa – The Last Battle (2017) – Filmdokumentation von Tobias Bratt (Artikel und Videos)

Zu den Filmvideos:

https://archive.org/details/EUROPATheLastBattle/EUROPA+-+The+Last+Battle+-+Part+1.mp4

.

Zum Gesamtvideo:

https://archive.org/details/EuropaTheLastBattleFULLDocumentary

Europa The Last Battle Videotitel

***

Metapedia-Artikel zum Film (Original: hier)

Europa – The last Battle

(Weitergeleitet von Europa – The last Battle)

The-last-Battle.PNG

Europa – The last Battle (dt.Europa – Die letzte Schlacht) ist eine englischsprachige geschichtsrevisionistische Dokumentation von Tobias Bratt aus dem Jahr 2017, die sich mit der Weltgeschichte ab der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart beschäftigt. Besonderes Augenmerk legte der Produzent Tobias Bratt auf die Hintergrundrolle der Juden in diesem Weltgeschehen, deren Treiben letztlich im Zweiten Weltkrieg eskalierte. Die Dokumentation zeigt die gemeinsame Rolle des Kapitalismus und des Bolschewismus zur Versklavung der Menschheit auf, deren einziger ernster Gegner das Deutsche Kaiserreich und anschließend das nationalsozialistische Deutsche Reich mit seinen wenigen Verbündeten war. Auf der Filmplattform YouTube werden eingestellte Teile der Dokumentation regelmäßig gelöscht.

Klappentext

„Seit Mitte des 20. Jahrhunderts hat die Welt nur noch eine Seite des schrecklichsten Krieges der Menschheitsgeschichte gehört. Wir leben heute in der Welt der Sieger dieses Krieges, und ohne eine objektive, rationale und ausgewogene Sicht auf unsere Geschichte sind wir dazu verdammt, die Fehler zu wiederholen. Nach dem Zweiten Weltkrieg schrieben die Sieger des Krieges nicht nur unsere Geschichtsbücher, sondern gingen auch so weit, die bloße Infragestellung der Orthodoxie der offiziellen Geschichte zu kriminalisieren. Die Wahrheit ist, daß unsere heutige Welt nur durch ein richtiges Verständnis des Zweiten Weltkriegs, der dahinter stehenden Kräfte und der Konflikte zwischen Globalismus und Nationalismus verstanden werden kann. Aus sehr guten Gründen vertrauen die meisten Menschen den Mainstream-Medien nicht mehr. Sie haben die offizielle Geschichte bereits millionenfach gehört, in diesem Film finden Sie die geheime Geschichte, wo Sie die wahren Ursachen der Ereignisse finden. Die Absicht dieses Dokumentarfilms ist es, über 70 Jahre falscher Informationen zu korrigieren, die Wahrheit, die Ehrlichkeit und Gerechtigkeit in der Welt wiederherzustellen. Wir müssen uns der Wahrheit stellen, so unangenehm und unbequem sie auch sein mag. Wir können nichts gegen die Vergangenheit unternehmen; aber indem wir die damit verbundenen Fehlinformationen und Verzerrungen der Wahrheit korrigieren, können wir uns vereinen und sicherstellen, daß sich diese Schrecken nie wiederholen.“

Inhaltsangabe (englischsprachig)

PART ONE

  • The Global Economic Structure
  • The Historical Roots Of Zionism & Communism
  • The Bolshevik Revolution & The Holodomor

PART TWO

  • World War 1
  • The Balfour Declaration
  • The Frankfurt School & Cultural Marxism (Feminism/Degeneracy/Political Correctness)
  • The Weimar Republic
  • Jewish Group-Evolutionary Strategy

PART THREE

  • The Rise Of Hitler
  • The Third Reich
  • The National Socialist Economic, Cultural & Spiritual Rebirth
  • Hitler vs Rothschild

PART FOUR

  • Judea Declares War
  • Anti-German terrorism & warmongering
  • Jewish Migration From The Third Reich, The Transfer Agreement & The Madagaskar Plan
  • The Final Solution
  • Hitler’s Struggle For Peace & Germany’s Peace Offers
  • The Start Of World War 2
  • Communist Infiltration & The International Clique

PART FIVE

  • The Roots Of Globalism, Multiculturalism & White Genocide
  • The Kalergi, Kaufman, Morgenthau & Hootonplans for European Genocide
  • Jewish Supremacism vs German Racialism
  • The Myth Of German Racism
  • Hitler’s Jewish Soldiers

PART SIX

  • Operation Barbarossa
  • The Liberation Of Russia
  • Pearl Harbour
  • Churchill’s Bengal Famine
  • The Brutal Terror-Bombings Of German Cities & The Firestorm In Dresden

PART SEVEN

  • The Katyn Massacre
  • The Rape Of Europe
  • Eisenhower’s Death-Camps
  • The Genocide Of Germany
  • The Last Days Of The Third Reich
  • Plan A – The Jewish Terrorist Plan To Genocide 6 Million Germans

PART EIGHT

  • The Holocaust – Expulsion vs Extermination
  • The Origin Of The “Six Million” Figure
  • The Allied Black Propaganda, Atrocity Fiction & Psychological Warfare
  • The Labour & Internment Camps
  • The Gas-Chambers
  • The Soap & Lampshades
  • The International Red Cross Report & Jewish Population Numbers

PART NINE

  • The Aftermath of WWII
  • The Destruction Of Europe & Western Civilisation
  • The Greater Israel Project & The Zionist War On Terror
  • The Great Demographic Replacement & The Invasion Of Europe
  • The New World Order & The Satanic Endgoal

PART TEN

  • The Nationalist Revolution & The Awakening
  • Credits

Siehe auch

Verweise

***

https://wp.me/p2UUpY-4dQ