„Das unsterbliche Herz“ (1939) – Deutscher Historienfilm aus der Zeit der Reformation von Veit Harlan, mit Heinrich George und Kristina Söderbaum

Das unsterbliche Herz ist ein Historienfilm über die Entstehung der Taschenuhr. Der Film wurde im Zeitraum von Juli bis Dezember 1938 in Nürnberg (Nürnberger Burg, St.-Lorenz-Kirche) und Binz auf Rügen, Swinemünde und bei der Ostsee gedreht. Die Uraufführung fand offiziell am 9. Februar 1939 im Ufa-Palast am Zoo in Berlin statt. Schon am 31. Januar … „Das unsterbliche Herz“ (1939) – Deutscher Historienfilm aus der Zeit der Reformation von Veit Harlan, mit Heinrich George und Kristina Söderbaum weiterlesen

Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 8: Der Urheber. Von Grigol Robakidse

D e r   U r h e b e r Geheimnisvoll ist jenes Etwas, das sich als Urbild eines Volkes offenbart. Es ist der Urheber, der Urzeuger: nicht aber im Sinne der Geschlechts- oder Stammesfolge. Es ist keiner von uns, und doch lebt es in jedem von uns. Überbiologischer Natur, stammt es aus der inneren … Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 8: Der Urheber. Von Grigol Robakidse weiterlesen

Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 7: Kairos. Von Grigol Robakidse

K a i r o s Fügt sich einer, restlos und ohne Rückschau, dem Schicksal seines Volkes, so wird ihm die Gabe erteilt, den spaltenden Zwischenraum: den Raum zwischen dem Wissen um das Sein und dem Sein selber, geheimnisvoll abzukürzen. Dann walten in ihm die Kräfte des heiliges Tieres im Sinne des Thavaden Georg: er … Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 7: Kairos. Von Grigol Robakidse weiterlesen

„Mit der Kamera nach Stalingrad“ (1942/2010) – Filmtagebücher deutscher Soldaten 1941/42 – Von Michael Kuball

"Mit der Kamera nach Stalingrad" Deutsche Soldaten der 29. Infanterie-Division (mot) marschierten im Juni 1941 in Rußland ein und erreichten im September 1942 Stalingrad. Einer von ihnen hat mit seiner privaten Filmkamera diesen Feldzug festgehalten – unzensiert und ungeschnitten. Ehemalige Angehörige derselben Division kommentieren aus ihrer Erinnerung die Aufnahmen, die über Jahrzehnte unbeachtet in einem … „Mit der Kamera nach Stalingrad“ (1942/2010) – Filmtagebücher deutscher Soldaten 1941/42 – Von Michael Kuball weiterlesen

Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 6: Ein Blick ins Urwissen. Von Grigol Robakidse

E i n   B l i c k   i n s   U r w i s s e n Er bändigt das Schicksal, und das Schicksal kommt ihm entgegen. Hier zeigt sich etwas, was eine wirklich große geschichtliche Persönlichkeit auszeichnet: die Überwindung der inneren Spaltung, die im menschlichen Sein tief begründet ist. Ich lasse hier … Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 6: Ein Blick ins Urwissen. Von Grigol Robakidse weiterlesen

Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 5: Amor fati. Von Grigol Robakidse

A m o r   f a t i Ich gebrauchte oben den Ausdruck: die opfernde innere Hingabe. Ich höre die Stimme Hitlers - einmal weherfüllt, einmal drohend, einmal ermutigend und erhellend - und jedesmal spüre ich hinter ihr jenes Opfern. Es ist nicht einfach die Kühnheit der Hingabe, es ist der Mut zur Verwandlung: das … Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 5: Amor fati. Von Grigol Robakidse weiterlesen

Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 4: Der entscheidende Augenblick. Von Grigol Robakidse

D e r   e n t s c h e i d e n d e   A u g e n b l i c k Und ich stelle mir vor: 1919 - das Diktat von Versailles ist über Deutschland verhängt worden. Erschüttert hält das deutsche Volk für eine Sekunde seiner Geschichte inne - diese … Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 4: Der entscheidende Augenblick. Von Grigol Robakidse weiterlesen

Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 3: Gleichnisse. Von Grigol Robakidse

G l e i c h n i s s e Jede Pflanze ist nur in einem Zeitabschnitt wahrzunehmen: entweder im Keimen oder im Blühen oder im Reifen. Da sie aber die Möglichkeit in sich trägt, aus jedem ihrer Teile die ganze Pflanze zu entfalten, so durchschaut das sonnenhafte Goetheauge sie in der Ganzheit, vorwärts: … Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 3: Gleichnisse. Von Grigol Robakidse weiterlesen

Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 1: Schattenstriche. Von Grigol Robakidse

"Wenn ich mich über mich neige, finde ich ein reines Herz, und sind auch tausend oder zehntausend Männer wider mich - ich gehe ohne Furcht." B h a g a v a d - G i t a _______   S c h a t t e n s t r i c h e … Adolf Hitler von einem fremden Dichter gesehen – Teil 1: Schattenstriche. Von Grigol Robakidse weiterlesen

„Friedrich Schiller – Der Triumph eines Genies“ (1940) – Deutsche Literaturverfilmung von Herbert Maisch

Zum Filmvideo: https://www.youtube.com/watch?v=3ZCVIpT_A_E Schauen Sie weitere ⇒ DEUTSCHE FILME ! Übernommen von → Metapedia: Friedrich Schiller – Der Triumph eines Genies FILM Filmdaten Originaltitel: Friedrich Schiller – Der Triumph eines Genies Produktionsland: Deutsches Reich Erscheinungsjahr: 1940 Laufzeit: 102 Minuten Sprache: Deutsch Filmproduktion: Tobis-Filmkunst GmbH Erstverleih: Tobis-Filmkunst GmbH IMDb: deu • eng Stab Regie: Herbert Maisch Regieassistenz: Walter Steffens Drehbuch: … „Friedrich Schiller – Der Triumph eines Genies“ (1940) – Deutsche Literaturverfilmung von Herbert Maisch weiterlesen