Ministerpräsidentenwahl in Thüringen: Droht ein neuer Holocaust? Eine kleine Weltnetz-Diskussion vom 5. bis 6. Februar 2020

G.M.: Thomas Kemmerich (FDP) wurde mit den Stimmen der Björn-Höcke-AfD zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt! Ist das der Beginn einer neuen Judenverfolgung? Droht ein neuer Holocaust?


E.W.: Vor Moskau wurden schon Tiger Panzer gesichtet :-) :-) :-)

G.M.: Die Mauer der Finsternis wankt und bekommt Risse :-)


Ga.M.: Das ist jetzt eine Frage für die Ursula Haverbeck im Gefängnis sitzt , ich verneige mich vor dieser Frau

D.W.: Wieso „Droht ein neuer Holocaust“? Eine Holocaustüberlebende hat in N-TV gesagt, dass sie in Auschwitz Freundschaften schlossen, Lieder gesungen und Gedichte geschrieben, sowie gearbeitet haben. Sie haben dort Brennesselkräuter (für die Herstellung von Suppe) gesammelt und sich einander unterstützt. Glaubt ihr nicht? Gut, die Rede dieser Holocaustüberlebenden geht etwa 25 Minuten. Spult dazu bitte bis 36 Minuten vor und NIMMT EUCH DIE ZEIT!

https://www.youtube.com/watch?v=igeRHDI5o1g


D.W.: Wieso „Droht ein neuer Holocaust“? Eine Holocaustüberlebende hat in N-TV gesagt, dass sie in Auschwitz Freundschaften schlossen, Lieder gesungen und Gedichte geschrieben, sowie gearbeitet haben. Sie haben dort Brennesselkräuter (für die Herstellung von Suppe) gesammelt und sich einander unterstützt. Glaubt ihr nicht? Gut, die Rede dieser Holocaustüberlebenden geht etwa 25 Minuten. Spult dazu bitte bis 36 Minuten vor und NIMMT EUCH DIE ZEIT!


D.W.: Bitte ladet euch das Video runter, denn ich werde dafür mit Sicherheit gesperrt. Facebook verträgt auch keine Wahrheit aus den öffentlichen Nachrichtensendern.


G. M.: Man sollte verstehen, wie meine Fragen gemeint sind. – Sie sind jedoch nicht weit hergeholt. Stellt Euch vor – das Internationale Auschwitz-Komitee hat sich wegen der Ministerpräsidentenwahl in Erfurt eingeschaltet: „Auschwitz Komitee wirft Parteien in Thüringen völliges Versagen im Kampf gegen Rechtsextremismus vor.“ Bitte, denkt einmal gründlich darüber nach.

https://www.deutschlandfunk.de/nach-kemmerich-wahl-auschwitz-komitee-wirft-parteien-in.1939.de.html


G.M.: Der drohende Holocaust hätte sich wohl darin erschöpft, dass Michel Friedman ausgewandert wäre. Das hat er den Deutschen ja angedroht – er werde auswandern, wenn die AfD irgendwann Regierungsbeteiligung erlange. Glücklicherweise bleibt Herr Friedman uns erhalten, denn Thomas Kemmerich hat dem großen Druck nachgegeben und ist als Ministerpräsident zurückgetreten. Linksextremisten hatten seine Kinder bedroht. Die mussten heute unter Polizeischutz zur Schule gebracht werden. Kemmerich ist für den Rest seines Lebens politisch erledigt. Und noch ein Bonbon: Schaut mal auf die Adresse des unten verlinkten Artikels. Sie lautet: „Antideutsche Aktion“. Ja, das darf man bei Facebook. Ersetzt mal in Gedanken das Wort „antideutsch“ durch eine andere Nation. Würde man das auch dürfen? Gibt es denn noch immer Leute, die nicht begriffen haben, was die BRD für ein Staat ist?

https://www.facebook.com/AntideutscheAktion/posts/2597096043736058


G.M.: Nachtrag. Vielen ist der Spruch von (((Barbara Spectre))) bekannt:

Ich denke, es gibt ein Wiederemporkommen des Antisemitismus, weil Europa an diesem Punkt in der Zeit noch nicht gelernt hat, multikulturell zu sein. Und ich denke, wir werden teilhaben an den Geburtswehen dieser Transformation, die stattfinden muß. Europa wird nicht als die monolithischen Gesellschaften bleiben, die sie einmal waren im letzten Jahrhundert. Juden werden im Zentrum des Geschehens sein. Es ist eine ungeheure Transformation, die Europa machen muß. Sie gehen jetzt in den multikulturellen Zustand über und man wird es den Juden übelnehmen, wegen unserer führenden Rolle. Aber ohne diese führende Rolle und ohne diese Transformation, wird Europa nicht überleben.(https://de.metapedia.org/wiki/Spectre,_Barbara)

Ist der letzte Satz nicht rätselhaft? Warum wird Europa nicht überleben, wenn es nicht unter Führung der Juden multikulturell wird, also wenn es nicht kulturellen und ehtnischen Selbstmord begeht? Denn Multikulturalismus ist ja nur der Zwischenschritt zur völligen ethnischen Vermixung – wie aus Sprüchen anderer „Führender“ klar hervorgeht. Warum also? Klingt das nicht wie eine versteckte Drohung? Zu diesem Punkt habe ich nirgends eine Erklärung gefunden. Für eine glaubhafte Drohung braucht man ein Drohmittel, ein Drohpotential. Was könnte das sein? Ich kann mich irren, aber mir fällt dazu diese Drohung eines ultraorthodoxen Israeli ein:

Israelische Zeitung: “Werft 30 Atombomben auf Iran, Deutschland und Ruhe ist für 1000 Jahre”

Da hätten wir nun einen drohenden Holocaust, aber einen anderen als den, an den die meisten automatisch denken, wenn sie dieses Wort hören.

***

https://wp.me/p2UUpY-2SA

Ein Gedanke zu „Ministerpräsidentenwahl in Thüringen: Droht ein neuer Holocaust? Eine kleine Weltnetz-Diskussion vom 5. bis 6. Februar 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.